Die Leichtigkeit des Fotografierens

Fotografieren ist eine wunderbare Tätigkeit. Es fördert Kreativität, trägt zur Entspannung bei, schult den Blick, macht gute Laune. Alles in allem macht das Fotografieren Spaß. Aber oft, so scheint mir, wird dieser Spaß vergessen. Vergessen über Regeln zum Fotoaufbau. Vergessen über Technikdiskussionen. Vergessen im Perfektionswahn unserer Gesellschaft. Vergessen bei der hohen Schlagzahl, die in den„Die Leichtigkeit des Fotografierens“ weiterlesen

12 magische Mottos – Monochrome Momente

Die wunderbare Paleica sucht diesen Monat „Monochrome Augenblicke“ – passend zum oftmals trüben und grauen November. Sie möchte, dass wir den Moment fotografisch einfangen. Die Flüchtigkeit eines Augenblicks darstellen. Sie sucht Fotos, die nur genau so in diesem einen speziellen Moment möglich sind. Paleica beschreibt die Monatsaufgabe wie folgt: „… dass ihr eine Momentaufnahme im„12 magische Mottos – Monochrome Momente“ weiterlesen

12 magische Mottos – Auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit

Paleica schickt uns diesen Monat auf die Spuren von Geschichte und Vergangenheit – etwas das man genaugenommen überall findet. Ich dachte zuerst an unsere Dorfkirche, die im 17. Jahrhundert das erste Mal umgebaut wurde. Geschichte und Vergangenheit ohne Ende, fotografisch für mich aber uninteressant. Wie so oft bei Paleicas Monatsthemen stieg ich in mein Fotoarchiv„12 magische Mottos – Auf den Spuren von Geschichte und Vergangenheit“ weiterlesen

Geradlinig

Ist geradlinig eigentlich langweilig? Verpasse ich wohlmöglich etwas, wenn ich mich zu sehr auf Geradlinigkeit fixiere? Genaugenommen ist mein Leben recht geradlinig und auch auf meinen Fotos mag ich das ausgesprochen gern. Und daher habe ich gerade mein Fotoarchiv auf Geradlinigkeit durchstöbert und einige Funde von der Festplatte in diesen Blog gezaubert – ein Motiv,„Geradlinig“ weiterlesen