experimentieren

Ich habe folgendes inspiriendes Zitat gelesen: „Seien Sie nicht zu schüchtern und zögerlich in Ihren Handlungen. Das ganze Leben ist ein Experiment. Je mehr Sie experimentieren, desto besser.“ Ralph Waldo Emerson Das passt gut zu meinem letzten Beitrag über die gefühlte Warteposition und wahrscheinlich hat es mich deswegen auch angesprochen. Wobei ich bei diesem Zitat„experimentieren“ weiterlesen

abseits

Mitunter gibt es Tage, da fühle ich mich ins Abseits gedrängt. Raus aus meinem Leben und in eine Warteposition verbannt. Dazu bestimmt zuzuschauen und unfähig eine vernünftige Handlungsentscheidung zu treffen. Wie ein Flugzeug in der Warteschleife den Flughafen umkreisend, aber nicht in der Lage zu landen. Diese Tage fühlen sich verschwendet und ungelebt an. Dieser„abseits“ weiterlesen

Reflexion

Die letzten Tage gab es in dieser Region des Landes wunderbares Wetter. Zumindest, wenn man den üblichen November als Maßstab nimmt. Es war  genau das Licht, weswegen ich diesen Blog Winterlicht genannt habe. Die Luft war klar, absolut windstill und die Sonne steht mittlerweile so tief am Himmel, dass sogar zur Mittagsstunde das Licht weich„Reflexion“ weiterlesen

Wankelmütig

Vor genau einem Monat habe ich geschrieben, offline zu sein. Ich hatte mir die Entscheidung gut überlegt und war mir sicher – das Bloggen hatte mir keine Freude mehr bereitet. Nachdem ich also meine offline-Zeit bekannt gegeben habe, zog es mich immer öfter zum Blog zurück. Zu meinem (und manchmal auch zu anderen). Ich habe„Wankelmütig“ weiterlesen

Fotodialog – eine Bekanntmachung

Schon öfter habe ich mich auf meinem Blog darüber ausgelassen, dass unsere Gesellschaft immer mehr in immer kürzerer Zeit konsumiert. Konsum jeglicher Art übrigens. Die Welt scheint sich schneller und schneller zu drehen. Neuigkeiten verdienen kaum noch diesen Begriff, denn sie veralten zu schnell. So ziemlich alles und jeder ist permant verfügbar. Abschalten? Lieber nicht.„Fotodialog – eine Bekanntmachung“ weiterlesen

12 magische Mottos – Kontraste

Paleica möchte Kontraste sehen und die soll sie auch bekommen. Obwohl mir die Bedeutung von Kontrast durchaus bekannt ist, habe ich dennoch aus Spaß an der Freude mein Fremdwörterlexikon bemüht – so ein ganz klassisches, mit Seiten aus Papier, wo ich Stunden brauche bis ich das gesuchte Wort gefunden habe, weil ich nämlich vorher über„12 magische Mottos – Kontraste“ weiterlesen

Braucht das Kind einen Namen?

Was antwortet Ihr, wenn Ihr gefragt werdet, was Ihr fotografiert? Nicht in diesem einen speziellen Moment, sondern was Ihr ganz allgemein  fotografiert. Ich finde die Antwort echt schwer. Ich weiß, was ich nicht fotografiere, aber eine zufriedenstellende Antwort, was ich denn nun fotografiere, kann ich dem Fragenden nicht bieten. Braucht das Kind einen Namen? Brauche„Braucht das Kind einen Namen?“ weiterlesen

Mit dem Essen spielt man nicht …

… aber manchmal fotografiere ich es. Beim Einkaufen entdeckte ich diese verschiedenen Chilis und konnte nicht widerstehen jeweils eine zu kaufen. Zum Fotografieren. Das war mir schon im Laden klar. Größer als mein Verlangen sie zu essen, war mein Wunsch sie zu fotografieren. Ich hatte auch sofort ein bestimmtes Bild vor meinen Augen. Ich habe„Mit dem Essen spielt man nicht …“ weiterlesen

12 Magische Mottos 2017 – Fenster & Fassaden

Zunächst hatte ich Zweifel an Paleicas Februar-Motto. Spontan dachte ich nämlich, das ist ein Thema, was mich so gar nicht interessiert. Tja, aber eigentlich nur, wenn man es auf Architektur bezieht. Irgendwann wurde mir klar, dass mich Fassaden tatsächlich nicht sonderlich interessieren, aber Fenster dafür. Genaugenommen eigentlich die Fensterscheiben. Weil sich in ihnen der Augenblick„12 Magische Mottos 2017 – Fenster & Fassaden“ weiterlesen