12 magische Mottos – Wildnis

Paleica schickt uns diesen Monat mit ihren magischen Mottos in die Wildnis. Noch bevor ich ihre Hinführung zum Thema gelesen hatte, war mir meine Assoziation mit Wildnis sofort klar – mit Wildnis verbinde ich untrennbar Nordamerika. Dort habe ich Wildnis erleben dürfen und von dort werde ich Fotos zeigen. Dennoch habe ich aus Interesse bei„12 magische Mottos – Wildnis“ weiterlesen

Beinah vergessene Schätze

In meinem Bestreben für mehr Langsamkeit und weil ich gerade sehr mit der Planung meiner zweiten Jahreshälfte beschäftigt bin, habe ich „beinah vergessene Schätze“ aus meinem Archiv geholt – Fotos, die es wert sind mal wieder oder auch zum ersten Mal betrachtet zu werden. Dieses Mal nehme ich Euch und mich wieder mit in die„Beinah vergessene Schätze“ weiterlesen

abstrakte Liebe

Ich war in meinem Archiv und habe nach beinah vergessenen Schätzen Ausschau gehalten. Wie ihr vielleicht wißt, möchte ich meine alten Fotos neu entdecken und so ihren Lebenszyklus in dieser schnellebigen Zeit verlängern – diese Idee habe ich hier beschlossen. Ich bin daher ganz gezielt zu den Anfängen meiner Fotografie gegangenen. Im Jahr 2007 war„abstrakte Liebe“ weiterlesen

Für mehr Langsamkeit

Einer der ersten Fotografen mit denen ich mich näher beschäftigt habe, war Ansel Adams. Das war vor 10 Jahren. Immer wieder stolper ich über seine Fotos, abgesehen davon, dass ich zwei seiner Bücher im Bücherregal habe. Als nächstes galt mein Interesse Annie Leibowitz. Dann haben mich Fotografen wie Elliot Erwitt, Brett Weston und – aktuell„Für mehr Langsamkeit“ weiterlesen