Reflexion

Die letzten Tage gab es in dieser Region des Landes wunderbares Wetter. Zumindest, wenn man den üblichen November als Maßstab nimmt. Es war  genau das Licht, weswegen ich diesen Blog Winterlicht genannt habe. Die Luft war klar, absolut windstill und die Sonne steht mittlerweile so tief am Himmel, dass sogar zur Mittagsstunde das Licht weich und angenehm ist. In diesem Licht sieht fast alles gelungen und wunderbar aus. Das Licht schmeichelt. Das Licht lockt nach draußen. Das Licht begeistert. Das Licht verspricht tolle Fotos.

Auch ich fühlte das Versprechen und es zog mich ans Wasser. Absolut ruhiges und nahezu bewegungsloses Wasser. Es diente dem Himmel als Reflexionsfläche. Entstanden sind ruhige und minimalistische Fotos. Es ist nichts los auf meinen Fotos, aber sie spenden Ruhe und vermitteln ein Gefühl von Weite und Raum. Sie bereiten auf den nahenden Winter und der damit einherkommenden Stille vor. Die Welt scheint im Winter ruhiger zu werden – so wie sie auch jeden Abend ruhiger wird, wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet.

DSC_4163 mod01a
DSC_4157mod01a
DSC_4181 mod01a

DSC_4207 mod01a

DSC_4194 mod01a
DSC_4229 mod01a
DSC_4235 mod01a

Annett